A wie Alpenveilchen, Z wie Zwergfetthenne

Der Herbst beherrscht die Vielfalt. Auch ohne thematisch auf herbstliche Dekorationen wie z.B. Früchte, Zapfen oder buntes Blattwerk zurückzugreifen, kann man es sich das heim mit typischen Herbstgewächsen farbenfroh ausgestalten.

Alpenveilchen gehen das ganze Jahr und bereichern jede gemütliche Stube.

Alpenveilchen Zwergziergräser

Einen Kontrapunkt setzt hierzu die Rispenhortensie “Limeligt” mit ihrer durchscheinenden Farbgebung. (Rispenhortensie Sorte Limelight, winterhart, Blüte verfärbt sich im Abblühen in Richtung rosa, sehr lange Blütezeit, August- Oktober)

Rispenhortensie Limelight

Rispenhortensie Blüte

Weiter gehts mit der Campsis `Mme Gallen, auch genannt: Trompetenblume. Die Blüte erinnert eindeutig an das namensgebende Instrument mit dem markanten Sound. Die Campsis ist eine fleißige Kletterin, die sich überall ihren Weg ans Licht sucht. Fühlt sich richtig wohl an Pfählen und Zäunen. Trägt Blüten bis tief in den August.

Trompetenblume

Vorhang auf für die Herbstchrysanthemen, auf dem 2. Bild in Gesellschaft von Zwergfetthennen. Die Pinktöne vertragen sich gut miteinander. (Herbstchrysantheme, winterharte Staude, viele Farbtöne lieferbar, im Hintergrund Sommerheide ( Calluna))

Herbstchrysanthem

Herbstchrysanthemen und Zwergfetthenne

Den Abschluss macht natürlich ein Zwiebelgewächs mit sehr schöner Blüte, nämlich der Zierlauch.

Zierlauch

Wenn Sie sich nicht entscheiden können, was Ihnen mehr zusagt, nehmen Sie sich erst einmal eine bunte Mischung mit nach Hause und verschieben das auf den nächsten Tag.

Strauss indoor

September 03 2011 07:28 pm | Allgemein and Baumschule and Herbtsartikel

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn diese Zeile lesen können, haben Sie unseren Hinweis darauf bereits zur Kenntnis genommen. Mehr dazu erfahren Sie in der Datenschutzerklärung, die wir im Impressum abgelegt haben.