Schwere Schäden durch Schneelast

Einsturz der Dachkonstruktion im Ausstellungsbereich

In der Nacht vom 2. auf den 3. Februar 2010 verwandelte sich der Wintertraum führt uns in einen Albtraum: Unter der massiven Schneelast haben Teile der Dachkonstruktionen auf dem Firmengelände nachgegeben. Unsere Außenanlagen sind dabei  fast vollständig zerstört worden, im Verkaufspavillon sind wir mit einem “blauen Auge” davon gekommen. Trotz regelmäßiger Räumversuche sinterte der Schnee auf den Dächern derart zusammen, dass punktuell enorme Lasten die massiven Träger haben einknicken  lassen. Verletzt wurde niemand, nicht zuletzt deshalb, weil unter den fortgesetzt widrigen Witterungsbedingungen im Außenbereich nichts mehr sinnvoll angeboten werden konnte.

Dächer Frühjahr intakt

Das Bild zeigt die intakten Außenanlagen bei der Präsentation österlicher Ware im Vorjahr

Am Morgen des 6. Februar 2010 machten wir erst einmal eine Bestandsaufnahme. Ein Chaos aus Schnee, Eis, Stahl Kunststoff und übrig gebliebenen Exponaten erwartete uns. Die Trümmer waren zum Teil massiv ineinander verschoben, vereinzelt ragten uns scharfe, abgeknickte Träger entgegen, die entschärft werden mussten.

Einsturz_1

Chaos pur

Einsturz_3
Wo soll man da anfangen?

Räumung_1

“Schweres Gerät” wird benötigt bei den Aufräumarbeiten

Auch der Pavillon blieb nicht verschont. Einzelne Schneebretter waren abgerutscht und hatten punktuell die Oberlichter eingedrückt.

Schäden_4
Schnee im Inneren

Um weiterer Katastrophen zu verhindern, sperrten wir den Bereich ab und stützten die ächzende Dachonstruktion notdürftig ab.

Räumung_2
Mit aller Kraft dagegen!

Jetzt wird erst einmal aufgeräumt. Das Frühjahr zieht heran und bis dahin wollen wir unseren Kunden wieder geschützt Pflanzen präsentieren können. Der Winter war hart und lang, doch sobald es taut, starten wir optimistisch in die neue Saison.

Februar 21 2010 12:00 pm | Chronik einer Katastrophe

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn diese Zeile lesen können, haben Sie unseren Hinweis darauf bereits zur Kenntnis genommen. Mehr dazu erfahren Sie in der Datenschutzerklärung, die wir im Impressum abgelegt haben.